" " " " " Katalog -  Antiquariatsmesse Stuttgart (Verband Deutscher Antiquare e. V.)

Messekatalog

Tresor am Römer (Stand 55 )
Inhaberin Sibylle Wieduwilt · Buch- und Kunstantiquariat
Braubachstr. 32 · 60311 Frankfurt am Main · Telefon +49 (0)69 28 12 48 · Fax +49 (0)69 28 21 60
E-Mail: info@tresor-am-roemer.de · Internet: www.tresor-am-roemer.de

Seltene Bücher des 15. bis 20. Jahrhunderts · Francofurtensien · Autographen · Stadtansichten und Landkarten · Dekorative Graphik

 


Hölderlin, Friedrich. Sämmtliche Werke herausgegeben von Christoph Theodor Schwab. 3 Teile in 2 Bänden. Stuttgart, Tübingen, Cotta, 1846. 8°. XIV, 213 S.; 1 nn. Bl., 148 S., 1 nn. Bl.; VI, 352 S., 1 nn. Bl. Etwas späteres Halbleder mit reicher Rückenvergoldung und rotem Rückenschild, (Einbände etwas voneinander abweichend gebunden).
Wichtige erste Werkausgabe. Goedeke V, 472, 4; WG 6; Seebaß 13. Band 1 enthält die Gedichte und den „Hyperion“; Band 2 den Nachlass und eine Biographie des Dichters. In beiden Bänden befinden sich zahlreiche Erstdrucke, so z. B. große Teile des „Empedokles“, Briefe und Gedichte. Die frühe und umfassende Biographie Hölderlins wurde vom Sohn des Herausgebers Gustav Schwab verfasst. Band 1 teils etwas wasserrandig, Band 2 etwas knittrig, gering stockfleckig. Vorsatz von Band 2 mit englischsprachiger, handschriftlicher Widmung von 1895. – Siehe Abbildung.

Preis: 1000,- EUR

 

Corinth – Swift, Jonathan. Gullivers Reise ins Land der Riesen. Eine Reise nach Brobdingnag. Berlin, Propyläen, 1922. 4°. 75 S., 2 nn. Bl., mit 1 signierten Originalradierung und 25 teils ganzseitigen Originallithographien von Lovis Corinth. Originalhalbleder mit Rückenvergoldung und Rückentitel, Kopfgoldschnitt, (Ecken und Kanten etwas bestoßen, unteres Kapital leicht eingerissen).
Erste Ausgabe mit den Illustrationen von Lovis Corinth. Müller 641–666. Schauer II, 87. Eins von 175 (insgesamt 400) nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe mit der zusätzlichen signierten Originalradierung auf Japan. Impressum ebenfalls von Corinth signiert. Der Halbmaroquinband nach einem Entwurf von Hugo Steiner-Prag. Klebespuren auf fliegendem Vorsatz, sonst sehr schönes Exemplar. – Siehe Abbildung.

Preis: 1100,- EUR

 

Stevenson, Robert Louis. Strange Case of Dr Jekyll and Mr Hyde. London, Longmans, Green, and Co., 1886. Klein-8°. 4 nn. Bl., 141 S. Blauer Leinenband der Zeit mit Rückenschild, (etwas beschabt und fleckig).
Erste in England erschienene Ausgabe. Die amerikanische Ausgabe erschien vier Tage vorher, nachdem Longmans beschlossen hatte, den Vertrieb auf Januar 1886 zu verschieben. Wohl das berühmteste Buch des schottischen Autors Robert Louis Stevenson, das bis heute zahlreiche Auflagen, Verfilmungen und Nachahmungen erfahren hat und in beispielhafter Weise das Ringen des Guten und Bösen im Menschen beschreibt. Aus dem Besitz des englischen Literaturkritikers und Historikers Arthus Augustus Tilley (gestochenes Ex-Libris auf Innendeckel). Gutes Exemplar in einem privaten Einband.

Preis: 1200,- EUR

 

Amoëdo, Oscar. Die Zahnheilkunde in der gerichtlichen Medizin. Aus dem Französischen übersetzt unter Berücksichtigung der deutschen gerichtlichen Verhältnisse von Gottlieb Port. Leipzig, Arthur Felix, 1900. 8°. VIII, 441 S., mit 60 Abbildungen im Text. Halbleder der Zeit mit Rückentitel, (gering beschabt).
Erste deutsche Ausgabe, sehr selten. Weinberger 8. Der aus Kuba stammende Arzt und Zahnarzt Louis Oscar Amoëdo y Valdes (1863–1945) gilt als der Begründer der modernen forensischen Zahnmedizin. 1898 veröffentliche er in Paris sein Werk „L’Art Dentaire de Medicine Legale“, das hier in der ersten deutschen Ausgabe vorliegt. „Ein Lehrbuch der gerichtlichen Zahnheilkunde fehlte bisher. Wohl finden wir in der Literatur zerstreut eine ziemliche Anzahl von Einzelabhandlungen, welche gerichtliche Themata behandeln, doch Amoëdo blieb es vorbehalten, die Einzelarbeiten zu sammeln, zu sichten und in einem systematischen Werke zu vereinigen“ (Vorwort). Im 15. Abschnitt wird u. a. über den Brand des Wohltätigkeitsbasars in Paris am 4. Mai 1897, über die Identifizierung der Leichen von Louis XVII., Napoleon I., Napoleon IV. und des Mörders von Lincoln berichtet. Einige wenige Anstreichungen am Rand. Gutes Exemplar.

Preis: 1200,- EUR

 

Hogrewe, Johann Ludewig. Praktische Anweisung zur Baukunst schiffbarer Canäle, wie solche zu entwerfen, mit allen dabey vorkommenden Werken einzurichten, zu erbauen, und die Anschläge davon zu verfertigen sind. Wobey besonders der französische Canal von Languedoc und dessen vorzügliche Werke als Muster so aufgestellt, wie sie der Herr de la Lande beschrieben. Hannover, Helwingsche Hofbuchhandlung, 1805. 4°. XVI, 368 S., mit 18 (davon 1 Karte) gefalteten, kolorierten Kupfertafeln. Halbleder der Zeit mit Rückentitel und Rückenvergoldung, (etwas berieben und bestoßen, kleine Fehlstelle am oberen Rücken, Bezugspapier mit kleiner Fehlstelle).
Erste Ausgabe. Engelmann, Bibl.-tech. 158; Poggendorff I, 1129. Der Hannoveraner Hogrewe (1737–1814) behandelt neben allgemeinen Kapiteln zum Kanalbau und Unterhalten von Kanälen ausführlich die Geschichte und Einrichtung des zwischen 1666 und 1681 erbauten Canal du Midi, der das Mittelmeer mit Toulouse verbindet. „Der Nachwelt ist H. bekannt …. als Verfasser ausgezeichneter, meistens als ‚Praktische Anweisungen‘ betitelter Lehrbücher“ (NDB 9, 475). Die fein kolorierten Tafeln mit detailreichen Abbildungen von Schleusenanlagen, Stauwerken, Uferbefestigungen, Kanal- und Brückenbauten, die Karte mit dem Verlauf des Canal du Midi. Durchgehend etwas wasserfleckig, stellenweise braunfleckig.

Preis: 1200,- EUR

 

Ludovici, Carl Günther. Eröffnete Akademie der Kaufleute: oder vollständiges Kaufmanns-Lexicon, woraus sämmtliche Handlungen und Gewerbe, mit allen ihren Vortheilen, und der Art, sie zu treiben, erlernet werden können; Und worinnen alle Seehäfen, die vornehmsten Städte und Handelsplätze, … die Rechte und Privilegien der Kaufmannschaft, u.s.w. beschrieben und erkläret werden. 5 Bände. Leipzig, Breitkopf, 1752–1756. 8°. Leder der Zeit mit reicher Rückenvergoldung und Rückenschildern, (etwas berieben, Kapitale gering gestaucht).
Erste Ausgabe. Humpert 5449; Kress S 3928. Ludovici (1707–1778) war maßgeblich an der Herausgabe des großen Universallexikons von J. H. Zedler beteiligt. Seine „größte literarische Leistung … Es handelt sich um das erste deutschsprachige Handelslexikon, das in Anlehnung an die Arbeiten des Franzosen Jacques Savary das weitverzweigte Gebiet der Kaufmannswissenschaft stofflich vollständig erfaßt und damit zum Vorbild für die modernen alphabetisch geordneten Nachschlagewerke der Wirtschaftswissenschaften wurde. Der 5. Band enthält einen umfangreichen ‚Grundriß eines vollständigen Kauffmanns-System‘, in dem erstmals in Deutschland versucht wird, die betriebswirtschaftlichen Probleme in einer wissenschaftlichen Systematik zusammenzufassen … L. löste die Handlungswissenschaft von ihrer bisherigen Einbindung in die Kameralwissenschaften und begann, sie zur selbständigen Disziplin zu entwickeln. Dabei unterschied er zwischen kaufmännischen Hauptwissenschaften, wie Warenkunde und Buchhaltung, sowie Nebenwissenschaften, die wiederum in unentbehrliche, z. B. kaufmännisches Rechnen, Maß-, Münz-, Gewichtskunde und Kaufmannsrecht, und nützliche Hilfswissenschaften, beispielsweise Handelspolitik des Staates, eingeteilt werden“ (NDB XV, 305f.). Vorsätze gering leimschattig, schönes Exemplar. – Siehe Abbildung.

Preis: 2400,- EUR

 

Nietzsche, Friedrich. Menschliches, Allzumenschliches. Ein Buch für freie Geister. Dem Andenken Voltaire’s geweiht zur Gedächtniss-Feier seines Todestages, des 30. Mai 1778. 3 Teile in 2 Bänden. Chemnitz, Schmeitzner, und Leipzig, Fritzsch, 1878 und 1886. 8°. 4 nn. Bl., 377 S., 1 nn. Bl.; XIII, XV S., 1 nn. Bl., 163 S.; 185 S. Halbleder der Zeit mit Rückentitel, (etwas berieben, Rücken leicht verblasst).
Band 1 in der ersten Ausgabe, die beiden Anhänge „Vermischte Meinungen und Sprüche“ sowie „Der Wanderer und sein Schatten“ in der zweiten Ausgabe von 1886. Hirschberg II, 361. Ziegenfuß II, 212. Borst 3395. Schaberg 29. Band 1 ist eines der ca. 450 Exemplare, die von den insgesamt gedruckten 1000 Stück verkauft wurden. Enthält den Vortitel, das Werbeblatt am Schluss sowie die Korrektur auf S. 290. Der zweite Band mit den ursprünglich 1879 und 1880 erschienenen Anhängen hier in der zweiten Ausgabe bei Fritzsch in Leipzig. Hier mit eingebunden die neue Vorrede zu Band 1. Der Text zum ersten Band entstand während eines Sorrenter Aufenthaltes von Friedrich Nietzsche im Winter 1876/77. Nietzsche trifft hier Richard Wagner zum letzten Mal und kritisiert dessen nationalistische Haltung, was zu einem Bruch der Freundschaft führt. Diese Sammlung von ca. 1400 Aphorismen gilt als Beginn seiner mittleren Schaffensphase. Er versucht seine Leser nicht argumentativ zu überzeugen, sondern lässt sie lediglich an seinen Gedanken teilhaben und fordert sie so zum Mitdenken auf. Teils etwas stockfleckig, Band 2 etwas stärker betroffen. Ex-Libris (Marie Moes) auf Innendeckeln, Stempel (Verlag Naumann Leipzig) auf Titel von Band 1, Namenszug (Frederick Moes) auf Titel von Band 2. Gutes Exemplar der kompletten Texte dieses Werkes.

Preis: 3000,- EUR

 

Malthus, T. R. Versuch über die Bedingung und die Folgen der Volksvermehrung. Aus dem Englischen von F. H. Hegewisch. 2 Bände in 1 Band. Altona, J. F. Hammerich, 1807. 8°. XVI, 368; VIII, 358 S., 1 nn. Bl. Rotes Halbleder mit Rückenvergoldung im Stil der Zeit.
Erste deutsche Ausgabe. Kress B 5222; Borst 819. Erste Abhandlung, die sich mit dem Problem des Bevölkerungswachstums auseinandersetzte und maßgeblichen Einfluss auf die Sozialpolitik hatte. „Der einst bereits für überholt gehaltene Essay trifft heute – angesichts der Bevölkerungsprobleme der Entwicklungsländer und der globalen ökologischen Fragestellungen (‚Grenzen des Wachstums‘) – auf neues Interesse“ (Kindler, NLL, X, 1001). Leicht stockfleckig, Stempel auf Titel. Unbeschnittenes Exemplar

Preis: 3500,- EUR

 

Taut, Bruno. Alpine Architektur. In 5 Teilen und 30 Zeichnungen. Hagen, Folkwang-Verlag, 1919. Fol. 37 nn. Bl., mit 8 farbigen teils gold- und silbergehöhten lithographischen Illustrationen und 28 montierten s/w-Tafeln. Originalkarton mit Deckelillustration und Rückentitel in Silber, (etwas beschabt, unteres Kapital minimal eingerissen, etwas wasserfleckig).
Erste Ausgabe. Wichtigstes Werk zur romantisch-utopischen Architektur des von der Literatur Paul Scheerbarts beeinflussten Bruno Taut. Er entwirft in 5 Teilen die Vision einer neuen künstlichen Hochgebirgslandschaft. In den ersten 3 Teilen (Kristallhaus, Architektur der Berge und der Alpenbau) beschreibt er die bebauten Alpen mit riesigen Kristallhäusern, Pfeilern und Bögen, sowie Szenerien der veränderten Bergwelt. In den darauf folgenden 2 Teilen (Erdrindenbau und Sternbau) entwirft er eine utopische Architektur der Erde und des Kosmos mit transformierten Himmelskörpern wir dem „Domstern“, „Gottesstern“, usw. Das letzte Blatt dann „Das grosse Nichts“. Die ersten und letzten 5 Blatt im Bug und unteren Rand etwas wasserfleckig, Trägerkarton gering gebräunt, sonst gutes Exemplar. – Siehe Abbildung.

Preis: 3800,- EUR

 

Brillat-Savarin, (J.-A.). Physiologie du Goût, ou méditations de Gastronomie transcendante. Ouvrage théorique, historique et à l’ordre du jour. Deuxième édition. 2 Bände. Paris, Sautelet et Cie., 1828. 8°. 412; 440 S. Halbleder der Zeit mit Rückentitel und Rückenvergoldung, (etwas beschabt, Kapitale leicht gestaucht, vorderes Gelenk von Band 2 leicht eingerissen).
Zweite Ausgabe des Standardwerkes zur Gastrosophie. Vicaire 117. „Die Franzosen zählen diesen Gastrosophen zu ihren größten Schriftstellern. Brillat-Savarin, dem die Köcheschaft verschiedene kulinarische Kreationen gewidmet hat … Schraemli schreibt zu … (ihm) … ‚Kein anderes Werk hatte von Anfang einen solchen Erfolg, einen Erfolg, der auch heute noch fortdauert … Tatsächlich ist es eine Offenbarung für jeden Menschen von Geist‘„ (Weiss S. 68). Etwas stockfleckig.

Preis: 580,- EUR

 

Hume, David. Über die menschliche Natur. Aus dem Englischen nebst kritischen Versuchen zur Beurtheilung dieses Werks von Ludwig Heinrich Jakob. 3 Bände in 2 Bänden. Halle, Hemmerde und Schwetschke, 1790–1792. 8°. Gering späteres Leinen mit Rückentitel und Rückenvergoldung, (minimal beschabt, oberes Kapital minimal bestoßen).
Erste deutsche Ausgabe, selten. Ueberweg III, 401; vgl. PMM 194; Norman 1113. Die bereits 1739/1740 erschienene englische Originalausgabe, „A treatise of human nature“, ist das erste und gleichzeitig wichtigste Werk des schottischen Philosophen und Aufklärers David Hume (1711–1776). Hume selbst schrieb nach Erscheinen der englischen Ausgabe: „Als Totgeburt fiel er aus der Presse und fand nicht einmal soviel Beachtung, um wenigstens unter den Eiferern ein leises Murren zu erregen.“ Die vorliegende Ausgabe durch den deutschen Philosophen und Nationalökonomen Ludwig Heinrich Jakob (1759–1827) ist auch die erste Übersetzung des Werkes von David Hume überhaupt und trug maßgeblich zur Verbreitung von Humes Ideen in Europa bei. „Die Vernunft ist und soll ihrer Bestimmung nach nur der Sklave der Leidenschaften seyn …“ (Band 2, S. 246). Heute gehört Hume, neben Locke, zu den bedeutendsten englischen Philosophen. Die Bände tragen folgende Untertitel: 1) Ueber den menschlichen Verstand; 2) Ueber die Leidenschaften (und) 3) Ueber die Moral. Etwas stockfleckig. Sehr schönes Exemplar. – Siehe Abbildung rechts.

Preis: 6000,- EUR

 

Bernoulli, Daniel. Hydrodynamica, sive de viribus et motibus fluidorum commentarii. Opus academicum ab auctore, dum Petropli ageret, congestum. Straßburg, Joh. Henr. Decker für Johannes Reinhold Dulsecker, 1738. Klein-4°. 4 nn. Bl., 304 S, mit gestochener Titelvignette, 1 gestochenen Kopfvignette und 12 gefalteten Kupfertafeln. Pergament der Zeit mit Rückentitel, (etwas fleckig).
Erste Ausgabe. Dt. Mus. Libri rari 35; Poggendorff I, 160; Honeyman 290; Norman 215; Roberts/Trent 34f. Wichtigste Abhandlung des Schweizer Mediziners und Physikers Bernoulli (1700–1782) zur Hydromechanik, in der er seine Theorie zum Fließverhalten von Flüssigkeiten aufstellt. Darin unterscheidet er als erster zwischen dem hydrostatischen und dem hydrodynamischen Druck und formuliert den „Bernoullischen Energiesatz“ für stationäre Strömungen, der noch heute allgemeine Grundlage für Hydrodynamik und Aerodynamik (und damit auch für die Technologie der Luftfahrt) ist. „A milestone in the study of the flow of fluids. In this work he established the ‚Bernoulli Principle‘ that as the velocity of a fluid increases, its pressure decreases. This work also surveys hydrodynamics and hydrostatics, and considers the nature of heat, elastic fluids, man’s ability to perform work, as well as hydraulic machinery, kinetic theory of gases, and jet propulsion. Of particular interest are his critical observations on his father’s theories“ (Roberts/T.). Die Tafeln zeigen Versuchsdarstellungen und physikalische Geräte, die Vignetten Brunnen, Springbrunnen, Wasserräder u. ä. Titel in Rot und Schwarz gedruckt. Zwei gestochene Ex-Libris auf Innendeckel („Nil Desperandum“ und Wappen-Ex-Libris von „Thomas Kynaston“). Titel und Seite 1 mit Kleberesten wohl durch Entfernung alter Einträge. Titelvignette und Kopfvignette rot ankoloriert. Etwas gebräunt und stockfleckig, sonst gutes Exemplar dieses wichtigen Titels.

Preis: 8000,- EUR

 

Lassalle, Ferdinand. Das System der erworbenen Rechte. Eine Versöhnung des positiven Rechts und der Rechtsphilosophie. 2 Bände. Leipzig, Brockhaus, 1861. 8°. XXIV, 517; VIII, 608 S. Halbleder der Zeit mit Rückentitel und reicher Rückenvergoldung, (leicht beschabt, Buchdeckel etwas verblasst).
Erste Ausgabe. Stammhammer I, 28; Bibl. Reichstag II, 268; Slg. Borst 2801; Stintzing-L. III/2, 728. Band 1) Die Theorie der erworbenen Rechte und der Collision der Gesetze unter besonderer Berücksichtigung des Römischen, Französischen und Preußischen Rechts; Band 2) Das Wesen des Römischen und Germanischen Erbrechts in historisch-philosophischer Entwicklung. Hauptwerk des Begründers der deutschen Sozialdemokratie Ferdinand Lassalle (1825–1864). „Als L.s wichtigste politische Schrift kann man die Arbeit ‚Das System der erworbenen Rechte, eine Versöhnung des positiven Rechts und der Rechtsphilosophie‘ ansehen, die 1860 und 1861 erschien. Was L. hier liefert, ist – am Beispiel der Eigentums- und Erbrechtsentwicklung – eine Geschichtsphilosophie im Sinne Hegels“ (NDB 13, 666). Mit handschriftlicher Widmung von Ferdinand Lassalle auf Reihentitel verso „Meinem lieben Schwager Ferdinand Friedland FL.“ Minimal unfrisch. Sehr schönes Exemplar mit Widmung.

Preis: 850,- EUR

 

Wrobel, Ignaz (d. i. Kurt Tucholsky). Der Zeitsparer. Grotesken. Berlin, Reuss & Pollack, 1914. 8°. 23 S. Illustrierte Originalbroschur mit Kordelheftung in einen neuen Halblederband eingebunden.
Erste Ausgabe. WG 2. Mit der kolorierten Umschlagillustration von Thomas Theobald Tomate (d. i. Theodor Szafranski). Vier Kurzgeschichten des erst 24-jährigen Tucholsky, die humorvoll und pointiert Werte und Moral der Gesellschaft hinterfragen und den Leser ermutigen, die Unzulänglichkeiten des Alltags und die Lust am Dasein zu entdecken. Leichte Radierspuren am unteren Rand des Titels, sonst sehr gutes Exemplar. – Siehe Abbildung.

Preis: 980,- EUR

 

 

  Reiss & Sohn Antiquariat Klittich-Pfankuch GmbH & Co. Antiquariat Michael Steinbach H. W. Fichter Kunsthandel Antiquariat Aix-la-Chapelle Hanno Schreyer GbR Antiquariat Günter Linke Eckard Düwal Musikantiquariat Dr. Ulrich Drüner Antiquariat Uwe Turszynski Versandantiquariat manuscryptum Susanne Schulz-Falster Antiquariat am Moritzberg Antiquariat Schmidt & Günther Antiquariat Winfried Geisenheyner Antiquariat Franz Siegle Peter Bichsel Fine Books Antiquariat & Auktionshaus Schramm Antiquariat J.?J. Heckenhauer e.?K. Antiquariat Seidel & Richter Robert Wölfle KG Antiquariat H. Carlsen Matthäus Truppe M + R Fricke EOS Buchantiquariat Benz Antiquariat Heinz Rohlmann Günther Trauzettel Ursus Books Galerie Joseph Fach GmbH Brigitte Reh Versandantiquariat Antiquariat Dr. Wolfgang Wanzke Mayfair Rare Books & Manuscripts Ltd Eberhard Köstler Autographen & Bücher oHG Antiquariat Meinhard Knigge Fons Blavus Antiquariat 36 Winfried Kuhn Rare Books Antiquariat Dieter Zipprich Dr. A. Flühmann GmbH Antiquariat Sabine Keune Antiquariat Viarius Antiquariat Burgverlag Antiquariat u. Kunsthandlung Bachmann & Rybicki Hellmut Schumann Antiquariat Banzhaf Antiquariat Christian Strobel Antiquariat Hohmann Antiquariat Haufe & Lutz Antiquariat Stefan Müller Bruce Marshall Rare Books Ars Cartografica Berlin Antiquariat Peter Fritzen Antiquariaat Die Schmiede Kunstantiquariat Monika Schmidt & Galerie Japankunst Tresor am Römer J.?A. Stargardt Antiquariat Norbert Haas Johannes Müller John Benjamins Antiquariat Librairie Le Feu Follet – Edition-Originale.com Antiquariat F. Neidhardt Antiquariat Inge Utzt Kotte Autographs GmbH Inlibris, Gilhofer Nfg. GmbH Antiquariat Kainbacher Hannspeter Kunz ARTFINDING Antiquariat Rainer Schlicht Dr. Jörn Günther Rare Books AG Antiquariaat Forum BV Antiquariaat De Roo Antiquariaat Junk Wolfgang Braecklein Antiquariat Clemens Paulusch GmbH Hordern House Peter Harrington Ltd

Erneut suchen

Bitte beachten Sie die Verkaufsbedingungen.




 

Verband Deutscher Antiquare e. V.

Verband Deutscher Antiquare e.V.

Geschäftsstelle: Norbert Munsch
Seeblick 1, 56459 Elbingen
Fon +49 (0)6435 909147
Fax +49 (0)6435 909148
E-Mail buch[at]antiquare[dot]de

hf