Pressemitteilung Januar 2019

Das Gipfelstück des Kilimandscharo und seine geheimnisvolle Geschichte – auf der 58. Stuttgarter Antiquariatsmesse sind faszinierende Objekte zu erwerben
Ein mit ausgefallenen Büchern, alten Handschriften und Landkarten, dekorativer Grafik und Musikalien prall gedeckter Tisch erwartet die Besucherinnen und Besucher vom 25. bis 27. Januar im Württembergischen Kunstverein am Schlossplatz.

Zusätzlich zum Messekatalog, in dem die 71 internationalen Aussteller ihr reichhaltiges Angebot in Text und Bild präsentieren, finden sich hochkarätige Online-Nachträge von über einem Viertel der Antiquare, darunter etwa das umfangreiche Nachlass-Konvolut des Kilimandscharo-Erstbesteigers Hans Meyer, das Kainbacher aus Wien mit nach Stuttgart bringt: Neben der einzig verbliebenden, wirklichen Spitze des Kilimandscharos (samt der Erzählung von seiner Provenienz) enthält das Konvolut zahlreiche originale Reisebriefe und Manuskripte, Fotografien und andere spannende Expeditionserinnerungen.
Außer Katalog finden sich auch ein Porträt des jungen Friedrich Schiller aus der Karlsschulzeit, das am Stand von Knigge aus Hamburg, oder drei unikale Werke von Max Ernst, die bei der Galerie Valentien zu sehen und zu erwerben sind.

Die Stuttgarter Antiquariatsmesse, zum 58. Mal vom Verband Deutscher Antiquare e.V. organisiert, lädt in diesem Jahr zudem zu einer sehenswerten Sonderausstellung mit 70 Bänden aus der sonst nicht öffentlich zugänglichen Brasilien-Bibliothek der Robert Bosch GmbH ein: »Deutsche Auswanderung nach Brasilien im 19. Jahrhundert«. Am Abend des ersten Messetages gibt es dazu einen Vortrag des Historikers und Volkskundlers Roland Paul, musikalisch umrahmt wird er von der Sängerin Cristina Marques.
An den drei Messetagen gibt es die Möglichkeit, der Grafikerin Ulrike Grießmayr und der Buchbinderin Hannah Loibl über die Schulter zu schauen: Sie werden an ihren Ständen die Kunst handgefertigter Buntpapiere und das Restaurieren alter Bücher demonstrieren. Für interessierte Besucher, insbesondere Jugendliche, werden wieder die beliebten Führungen angeboten, bei denen Aussteller ihre bemerkenswertesten Exponate und schönsten Stücke zeigen.
Zum Besuch dieser Veranstaltung am Freitagabend um 20 Uhr laden wir Sie herzlich ein, ebenso wie zum Presserundgang am 25. Januar um 11.30 Uhr, eine halbe Stunde vor Öffnung der Messe.

Die Pressemappe mit Kurzbeschreibungen und Abbildungen, weitere Highlights und den Katalog finden Sie auf der Website zum → Download, auf Wunsch selbstverständlich auch gedruckt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf der 58. Stuttgarter Antiquariatsmesse!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Pressereferentin Irene Ferchl, Telefon 0711 / 814 72 83 oder → ferchl[at]antiquare[dot]de

→ Pressemitteilung als Download

 




 

Verband Deutscher Antiquare e.V.

Geschäftsstelle: Norbert Munsch
Seeblick 1, 56459 Elbingen
Fon +49 (0)6435 909147
Fax +49 (0)6435 909148
E-Mail buch[at]antiquare[dot]de

hf