Messekatalog

Antiquariat Meinhard Knigge (Stand 36 )
Lübecker Str. 143 · 22087 Hamburg
Telefon: +49 (0)40 250 09 15
E-Mail: Knigge.Antiquariat@t-online.de

Naturwissenschaften · Technik · Handwerk · Architektur · Eisenbahn

 


Elison, Thomas (Hrsg.). Verzierungen für Parcks und Gärten. Décorations pour Parcs et Jardins ou Dessins pour Portes de jardins et portiques, Niches, Sieges … Mit deutschem u. französischem gest. Titel sowie 55 gest. Tafeln. Leipzig, Baumgärtner, [1808]. Kl.-4to. (20,5 x 12,8 cm). Lederband d. Zt.
Deutsche Ausgabe von „Decorations for parks and gardens“. – Qualitätsvolle seitenverkehrte Nachstiche eines Werkes, das der bekannte Architekturverleger John Taylor um 1800 in London publiziert hatte. – Provenienz: Zeitgenöss. Exlibris C. Wild. – Exlibris „Stämpfli-Studer Bern“ mit handschriftlicher Ergänzung: „Emma“. Emma Stämpfli-Studer ist als Pionierin bei Einrichtung von Kinderkrippen bekannt geworden. – RIBA 970. – Ornamentstichslg. Berlin 3433 (engl. Ausgabe).

Preis: 1500,- EUR

 

(Grundler), [Franz Eberhard Friedrich]. Beschreibung der neuen Getreide-Mühle zu Berg bei Stuttgart (Umschlagtitel). Mit 6 gefalt. lithogr. Tafeln u. lithogr. Abb. im Text. Stuttgart, Ebnersche Kunsthandlung, 1837. Folio. (43,0 x 26,0 cm). 1 Bl., 12 S. (durchgehend autographiert). Halbleinwandband d. Zt. (Orig.-Umschlag eingebunden).
Grundler war Maschinenbaumeister im Hüttenwerk Wasseralfingen u. beeinflußte durch seine weitgespannte praktische u. beratende Tätigkeit „maßgeblich den industriellen Aufschwung in Württemberg“ (DBE 4, S. 224). – „1837 legte er eine musterhafte Beschreibung seines Umbaus einer staatlichen Getreidemühle in Berg zur sogenannten Kunstmühle nach amerikanischer Art vor, dem 1837 schon gegen 20 private Mühlen im Lande nachgefolgt waren.“ (NDB 7, S. 222f.). – Schwäbische Lebensbilder IV, S. 32–42.

Preis: 1800,- EUR

 

Ein unverwüstlich Bilderbuch, geziert mit manchem Fibelspruch! (Einbandtitel). Mit 18 Prägedrucktafeln. Darmstadt, Bauerkeller’s Präganstalt, Jonghaus und Venator, [1846]. Quer-8vo. (18,8 x 15,3 cm). Orig.-Halbleinwandband.
Die Tafeln – nach Vorbild von Wedgwood-Porzellan – mit geprägten Darstellungen von Tieren u. Pflanzen sowie floralen Rahmen in Weiß auf blau gedrucktem Untergrund. – Georg Michael Bauerkeller und sein Stiefbruder Georg Leonhart sind Erfinder der „Geomontographie“, was eine „Kombination von Buch- und Steindruck, Prägedruck, Blindprägung und Papiermachétechnik“ (LGB² I, S. 257) ist. Sie wendeten diese Technik für den Druck dreidimensionaler Landkarten u. Stadtpläne an, die Verwendung im Bilderbuch war bisher nicht bekannt. – GV 16, S. 109. – Vgl. das vorläufige Werkverzeichnis … Bauerkeller … In: Gerhard: Beiträge zur Technikgeschichte des Buchwesens (Frankfurt 1976), S. 11–39. – Siehe Abbildung.

Preis: 1800,- EUR

 

Klein, Ludwig von (Hrsg.). Sammlung Eiserner Brücken-Constructionen ausgeführt bei den Bahnen des Vereins deutscher Eisenbahn-Verwaltungen. (Erste) u. Neue Folge. 2 Text- u. 2 Tafelbände. Mit 102 doppelblattgr. lithogr. Tafeln. Stuttgart, F. Malté, 1860 u. W. Nitzschke, 1874. Folio (ca. 43 x 29 cm). 1: Titel 64 S. 2: Titel, 72 S. Atlasbände jeweils mit Orig.-Vorderumschlag als Titel. Halblederbände d. Zt.
Komplette Folge dieses umfangreichen Werkes über eiserne Eisenbahnbrücken im dritten Quartal des 19. Jahrhunderts. Die erste Folge stellt Brücken ab 1851 vor, darunter die bei Offenburg, Donauwörth, Feistritz, Weissenau, Niederbiegen, Breslau sowie über die Theis bei Szegedin. Tafel 36 bis 38 über die Niagara-Hängebrücke von A. Roebling. – Die ab 1863 erschienene „Neue Folge“ behandelt einige der wichtigsten deutschen Eisenbahnbrücken der Zeit: bei Heilbronn, Passau, Grosshesselohe, Mainz u. Konstanz. – Neuner S. 403f. u. 407f.

Preis: 2000,- EUR

 

Steinmann, Ferd[inand]. Die Luftschifffahrtskunde und ihre Anwendung zur Communication, zu Reisen und zu Gütertransporten. Darstellung des gegenwärtigen Zustandes der Aeronautik und Entwickelung der Mittel zu ihrer größeren Ausbildung und Vervollkommnung … Nach Edm. Marey-Monge. Mit 5 gefalt. lithogr. Tafeln. Weimar, B. Fr. Voigt, 1848. 8vo. (18,4 x 10,3 cm). (VII)-XVIII, 252 S., 1 Bl. Halblederband d. Zt.
Neuer Schauplatz der Künste und Handwerke, Bd. 166. – Einzige deutsche Bearbeitung des Werkes „Études sur l’aérostation“ (Paris 1847). – Teil 1 beschreibt den gegenwärtigen Stand der Luftschifffahrt u. die Bedingungen ihrer weiteren Entwicklung, Teil 2 den Bau „eines großen Ballons aus Messingblech“, den Marey-Monge 1843/44 durchgeführt hatte. – Brockett 11535. – Siehe Abbildung.

Preis: 2000,- EUR

 

Carburi de Ceffalonie, Marin. Monument élevé à la gloire de Pierre-le-Grand, ou relation des travaux et de moyens mechaniques qui ont été employés pour transporter à Pétersbourg un rocher de trois millions pesant, destiné à servir de base à la statue équestre de cet Empereur … Mit 12 (8 gefalt., 4 doppelblattgr.) Kupfertafeln. Paris, Nyon & Stoupe, 1777. Folio. (43,0 x 28,5 cm). 47, (1) S. Halblederband d. Zt.
„Carburi’s achievement compares with Fontana’s moving of the obelisk in Rome a century earlier and inspired Montferrand fifty years later when he transported the enormous stone Alexandrine column across the Gulf of Finland.“ (Elton 15, 22). – Ornamentstichslg. Berlin 1794. – Honeyman Coll. 586.

Preis: 2500,- EUR

 

Herbinius, Johann. Dissertationes de admirandis mundi cataractis Supra & Subterraneis … Mit gest. Titel, 2 gest. Tafeln, 2 doppelblattgr. gest. Karten, 21 halbseitigen Textkupfern u. 1 Textholzschnitt. Amsterdam, Janssonius-Waesberge, 1678. 4to. (18,9 x 14,8 cm). 7 Bl., 267 S., 8 Bl. Halblederband d. Zt.
Zweite Ausgabe, gegenüber der Ausgabe von 1670 wesentlich erweitert. – Die historischen Absätze zeigen „eine für jene Zeit überaus umfassende, ausgedehnte Sprachenkenntnisse voraussetzende Belesenheit ihres Verfassers, der sowohl von den Schriftwerken des Altertums wie aus der einschlägigen Literatur des 16. und 17. Jahrhunderts alles seinem Vorhaben Dienliche heranzog“ (Bendel S. 4). Die Beschreibungen u. Illustrationen von Rhein, Donau, den skandinavischen u. baltischen Wasserfällen beruhen auf persönlichen Reiseerfahrungen. – Bendel: Johannes Herbinius. Bern u. Leipzig 1924.

Preis: 2500,- EUR

 

Piazzetta, Giovanni Batista. [Studj di pittura già dissegnati da Giambattista Piazzetta …]. Mit gest. Titel von Nicolo Coualli u. 24 gest. Tafeln. „Se vend à Wienne [!] chez Joseph Eder / Marchand d’ Estamps“. Wien, nach 1789. Quer-Folio (27,5 x 37,7 cm). Pappband. Zt. mit neuem Leinwandrücken.
Nicht nachweisbarer, seitenverkehrter Wiener Nachdruck der erstmals 1760 in Venedig erschienenen „Studii di pittura“ einem Vorlagenwerk des bekannten italienische Malers G. B. Piazzetta. – Die Originalausgabe enthält 48 Tafeln, davon 24 als reine Umrißradierungen der anderen 24 Blätter, die Studien von Körperteilen, Köpfen sowie fünf ausgeführte Männerakte darstellen. Dieser Nachdruck enthält nur die ausgeführten Studien. – Vgl. Buberl: „un occhio e mezzo“. Kupferstiche nach Vorlagen von G. B. Piazzetta (Münster 1987) S. 125 u. 42f. sowie Abb. 1, 13, 14 u. 21. – Angebunden: 10 nicht bezeichnete Umrissradierungen meist bekannter Statuen (Gladiator, Apollo, Venus von Medici, Laokoon) mit geometrischen u. Maßangaben. Sie erläutern die theoretischen Grundlagen anatomischer Darstellungen u. ihrer Proportionen. Aller Wahrscheinlichkeit nach gehören sie zum „Zeichenbuch. Proportionen der menschlichen Figuren mit Vermessungen“ von Anton Christoph Kalliauer (Wien 1804). – Vgl. ÖBL 3, S. 197, Röhrl: History and bibliography of artistic anatomy S. 404.

Preis: 3000,- EUR

 

Musterbuch verschiedener aus Metall gepreßter Verzierungen auf Meubel, Luster, Uhren, Fortepiano, Wägen etc. Zu haben von rohem Metalle oder englisch gelb gesotten … in der Fabrik des Joseph Michael Koch … zu Wien … (Titelschild auf Vorderumschlag). 57 (von 58) gest. Tafeln mit 1114 (von 1129) Abb. Wien, [ca. 1830]. Quer-Folio (27,2 x 43,5 cm). Umschlag d. Zt.
J. M. Koch ist Nachfolger in der Metallwarenfabrik von Franz Feil u. seinem Bruder Joseph, die in Wien zwischen 1808 u. 1824 nachweisbar ist. Das Musterbuch entspricht in den ersten 50 Tafeln einem Exemplar, das eindeutig Feils Witwe zuzuordnen u. auf ca. 1822 zu datieren ist. Die hier beigefügten Tafeln 51 bis 58 konnte ich nirgends nachweisen. – „Aus der Fabrik des Franz Feil in Wien … besitzt das Kabinet [!] zwei große Tableaux mit gestampften Blechverzierungen, die jeden Kenner durch die Reinheit und Schärfe ihrer (meist nach Antiken gebildeten) geschmackvollen Formen befriedigen. Die genannte Fabrik ist deßwegen schon seit Jahren berühmt, und sie hat ihren guten Ruf zu keiner Zeit auf das Spiel gesetzt.“ (F. Karmarsch). – Vgl. Ornamentstichslg. Berlin 1385 (46 Taf.). – Taf. 34 (Nr. 701–715) fehlt.

Preis: 3500,- EUR

 

Elvert [Elwert], Emanuel Gottlieb. Ueber ärztliche Untersuchung des Gemüthszustandes. Enthaltend 1) Ein ärztliches Parere über den Gemüthszustand eines in Canstatt im J. 1808. enthaupteten Mörders, nebst Bemerkungen über dasselbe. 2) Erörterung der Frage: ob und in wie fern es Sache des gerichtlichen Arztes seie, über zweifelhaften Gemüthszustand zu erkennen. Tübingen, J. F. Heerbrandt, 1810. 8vo. (16,1 x 9,2 cm). 79 S. Späterer Pappband.
Elwert war ein Sohn von Johann Friedrich Elwert, Professor für Anatomie an der Hohen Carlsschule. Dort studierte auch Elwert u. lernte den gleichaltrigen Friedrich Schiller kennen. Er beschreibt seine Beobachtungen „über den Grad des Verstandes des Inquisiten“, der seinen Stiefvater erstochen hatte, „weil er seines Lebens überdrüßig gewesen, mehrmalen im Sinn gehabt sich selbst zu entleiben, dann aber doch gedacht habe, es seie besser, er bringe einen Andern um, daß er dann auch hingerichtet würde“.

Preis: 750,- EUR

 

 

  Galerie Valentien Kunsthandlung Goyert Antiquariat Reinhold Berg e.?K. Antiquariat Nikolaus Struck Antiquariat Aix-la-Chapelle H. W. Fichter Kunsthandel Hans-Martin Schmitz Hans Lindner Antiquariat Seidel & Richter Antiquariat J.?J. Heckenhauer e.?K. Antiquariat Löcker Antiquariat Burgverlag Antiquariat Winfried Geisenheyner Antiquariat Franz Siegle GmbH Bibermühle – Heribert Tenschert Antiquariat Schmidt & Günther Musikantiquariat Dr. Michael Raab Antiquariat Turszynski Antiquariat Knöll Antiquariat Günter Linke C.G. Boerner GmbH Antiquariat Hanno Schreyer Antiquariat Büchel-Baur Antiquariat Klittich-Pfankuch GmbH & Co. Reiss & Sohn Antiquariat Norbert Haas Antiquariat H. Carlsen Matthäus Truppe Antiquariat am Moritzberg Emanuel von Baeyer Ltd. Tusculum Rare Books Ltd. Giuseppe Solmi Studio Bibliografico L’Arengario Studio Bibliografico Mayfair Rare Books & Manuscripts Ltd Eberhard Köstler Autographen & Bücher oHG Antiquariat Meinhard Knigge Fons Blavus Antiquariat Antiquariat Dieter Zipprich Müller & Gräff Antiquariat Sabine Keune Antiquariat Thomas Hatry Antiquariat Peter Fritzen Antiquariat Banzhaf Antiquariat Eckert & Kaun Antiquariat Haufe & Lutz Antiquariat Peter Kiefer Engel & Co. GmbH Antiquariat Galerie Joy Antiquariaat Die Schmiede Tresor am Römer Daniela Kromp Herbert Blank Johannes Müller Robert Frew Ltd. Antiquariat F. Neidhardt Antiquariat Inge Utzt Antiquariat Dr. Paul Kainbacher Antiquariat Rainer Schlicht Günther Trauzettel Hannspeter Kunz Antiquariat Manfred Nosbüsch Kunstkabinett Strehler 45A J.A. Stargardt Kunkel Fine Art Antiquariaat Forum BV August Laube Stuttgarter Antiquariat Antiquariat Christian Strobel Antiquariat Hohmann Antiquariat J. Voerster Galerie Vömel GmbH

Erneut suchen

Bitte beachten Sie die Verkaufsbedingungen.




 

Verband Deutscher Antiquare e. V.

Verband Deutscher Antiquare e.V.

Geschäftsstelle: Norbert Munsch
Seeblick 1, 56459 Elbingen
Fon +49 (0)6435 909147
Fax +49 (0)6435 909148
E-Mail buch[at]antiquare[dot]de